Schulsozialarbeit

IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit

Ansprechpartnerin
Susanne Moranz
Dipl. Sozialpädagogin (BA)
Tel. 07531-9377-15

Kontaktzeiten
Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag: 9:00-12:00 Uhr
und nach Vereinbarung (auch nachmittags)

Ziele der Schulsozialarbeit
Schulsozialarbeit fördert die Schülerinnen und Schüler in ihrer individuellen, persönlichen und sozialen Entwicklung. Sie unterstützt die Kinder darin, dass sie ihren Platz in der Schule finden und vielfältige Beziehungen entwickeln können. Die Schülerinnen und Schüler sollen sich durch gezielte und regelmäßige Angebote zu gemeinschaftsfähigen und eigenverantwortlichen Kindern zu entwickeln.

Aufgabenschwerpunkte der Schulsozialarbeit

Einzelfallhilfe
– Ansprechpartnerin für die Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer
– Mitwirkung bei Konflikten und Krisensituationen
– bei Bedarf: Weitervermittlung an andere Beratungsstellen und Institutionen

Sozialpädagogische Gruppenarbeit
– Durchführung von Einheiten zum sozialen Lernen mit der ganzen Klasse oder kleineren Gruppen
– bei Bedarf: Durchführung von themenbezogenen Einheiten z.B. Thema Mobbing

Kooperation innerhalb und außerhalb der Schule
– Enge Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen, Lehrern und der Schulleitung
– Mitarbeit bei der Schulentwicklung
– Kooperation mit anderen Fachdiensten, Beratungsstellen und dem Jugendamt
Das Angebot der Schulsozialarbeit ist freiwillig und kostenlos. Die Beratungen sind vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht.

Trägerschaft der Schulsozialarbeit
IN VIA
Katholischer Verband für Mädchen und Frauensozialarbeit in der Erzdiözese Freiburg e.V.
Geschäftsstelle Herrenstr. 50-52, 79098 Freiburg
Tel. 0761-21113-3
https://www.invia-freiburg.de/